Das unter Mitwirkung von Lenné erbaute Schloss Petzow ist das bekannteste Baudenkmal des Ortes. Besitzer des Schlosses war seit 1814 die Familie Kaehne (die Familie wurde später 1840 geadelt), besonders bekannt durch Friedrich August Kaehne. Der wohlhabendste Mann des Ortes, Gutsbesitzer und Amtsrat ließ sich 1825 nach den Plänen von Karl Friedrich Schinkel ein repräsentatives Herrenhaus errichten, ein pittoreskes Bauwerk in einem bunten Mix von maurischem Kastell- und englischem Tudorstil, das heute noch von weitem sichtbar ist. Im Rahmen des Lennéschen Verschönerungsplans der Umgebung von Potsdam wurde 1838 der ca. 15 Hektar große Schlosspark gestaltet. Der öffentliche Park gilt als ein einzigartiges Gesamtkunstwerk von Architektur und Landschaft.

zurück


Schwielowsee Tourismus e.V.